Kusudama – Stern aus Papier

Ganz in weihnachtlicher Bastellaune, probiere ich gerade die verschiedensten Sterne aus Papier aus.
Dabei bin ich auf der Suche im Internet auf Origami bzw. auf auf die japanische Version Kusudama gestoßen.

Wenn ihr den Begriff man googelt, findet ihr die unterschiedlichsten Kugeln, Sterne etc.
Die meisten davon sehen wirklich super aus, aber leider auch ziemlich schwer.

Doch ich habe ein Stern gefunden, der nicht nur schön aussieht,
sondern auch nicht ganz so schwer ist und wenig Papier benötigt.


Die Anleitung für ein relativ leichtes Modell mit nur 6 Blättern findet ihr HIER.

Der fertige Stern sieht dann so aus:

IMG_4446

Probiert es doch einfach mal aus und lasst eurer Kreativität bei Farb- und Größenwahl freien Lauf!

Fröhliche Weihnachten!
😉

Advertisements

Kleiner Weihnachtsstern

So! nun ist es fast schon Heiligabend und mir kommt es so vor, als wäre die Vorweihnachtszeit nur so dahin geflogen. Doch bevor wir dann morgen alle gemütlich unter dem Weihnachtsbaum sitzen werden, möchte ich euch noch eine kurze und schnelle Bastelidee zeigen, welche vielleicht auch noch das eine oder andere Geschenk von euch verzieren kann…


Was brauche ich?

  • 2 Papierquadrate


Wie gehe ich vor?

Als erstes werden beide Quadrate in der Mitte geknickt und wieder geöffnet. Nun wird bis zum Strich in der Mitte gefaltet und schließlich noch einmal in der Mitte, sodass ihr einen schmalen Streifen erhaltet.

IMG_4483

IMG_4484

ACHTUNG! Nun werden die beiden Quadrate unterschiedlich gefaltet: Bei dem einen wird nun die rechte Seite hoch und die linke runter, bei dem anderen die rechte Seite runter und die linke hoch gefaltet.

IMG_4485

Dann die Papiere wenden und die überstehenden Ecken so knicken, dass ein „S“ entsteht (schaut euch am besten die Bilder an! Ein bisschen schwer zu beschreiben 😉 )

IMG_4486

Nun diese gefalteten Ecken wieder umknicken.

IMG_4488

Und noch mal:

IMG_4489

Das wars schon mit falten! Jetzt werden die zwei Teile übereinander gelegt

IMG_4490

und ineinander gesteckt. Erst das Rote in das Gelbe:

IMG_4491

Umdrehen und das Gelbe in das Rote:

IMG_4492 IMG_4493

So und schon ist euer kleiner süßer Stern fertig!

IMG_4494

Viel Spaß beim ausprobieren!

IMG_4482

Zuckerstange – Häkeln

Hey!

Auch heute ist wieder eine wie ich finde, wirklich schöne Dekoration entstanden: eine gehäkelte Zuckerstange.


Was brauche ich?

  • Rote und weiße Wolle
  • Häkelnadel
  • Pfeifenreiniger


Wie gehe ich vor?

Ihr beginnt einfach mit der weißen Wolle mit der ihr zunächst 3 Maschen in einem Kreis anschlagt, welche ihr dann auf 6 FM verdoppelt. Je nach dicke des Pfeifenreinigers könnt ihr auch noch mehr Maschen nehmen.

Dann häkelt ihr einfach immer im Kreis, bis die gewünschte Länge erreicht ist. Bevor ihr Maschen abnehmt, steckt ihr den Pfeifenreiniger in euer gehäkeltes.

IMG_4461 IMG_4462

Nun alles verschließen und mit der roten Wolle in gleichmäßigen Abständen umwickeln. Zum Schluss noch ein Band zu aufhängen befestigen.

Fertig!

🙂

 

IMG_4472 IMG_4473

Sternenkugel

Hallihallo!
Ich bin zur Zeit in Bastel-Laune und entdecke eine schöne Idee nach der anderen.
Auf der Seite „idee.der creativmarkt“ habe ich eine tolle Anleitung für eine Sternenkugel aus Papier gefunden, die ich natürlich gleich ausprobiert habe.


Was brauche ich?

  • Papier in der Farbe deiner Wahl
  • Schere
  • Sternenschablonbe (diese findest du hier: Weihnachtsstern)

Wie gehe ich vor?

Scheide zunächst 12 Sterne aus.

IMG_4426

Diese steckst du nun nacheinander zusammen, bis du alles Sterne verbraucht hast.

 IMG_4427

IMG_4429

Fertig!

🙂

Dier

Weihnachtstern aus Papier

Ihr habt noch kein Weihnachtsgeschenk? Ihr wollt etwas Selbstgemachtes verschenken? Dann seid ihr hier genau richtig!

Heute stelle ich euch nämlich diesen wunderschönen Stern aus Papier vor.


Was brauche ich?

  • 30 Papierquadrate
  • etwas Zeit

Wie gehe ich vor?

Das Falten

Zunächst faltet ihr ein Quadrat in der Mitte, öffnet es wieder und faltet die rechte untere und die linke obere Ecke in die Mitte.

IMG_4403 IMG_4404

Nun dreht ihr das Blatt um und faltet die Seitenkanten zur Mittellinie:

IMG_4405

Dreht das Blatt nun wieder um:

IMG_4406

Die Spitze oben rechts falten ihr nun nach unten:

IMG_4407

Das macht ihr jetzt auch mit der linken Spitze:

IMG_4408

Wenn ihr das habt, dreht ihr das Blatt wieder um:

IMG_4409

Die überstehenden Ecken faltet ihr nun noch um:

IMG_4410

Jetzt knickt ihr das Papier noch einmal in der Mitte:

IMG_4411

Fertig ist das erste Stück.

Das wiederholt ihr jetzt 30-mal.


 Das Zusammenstecken

Habt ihr 30 Teile gefaltet, geht es mit dem Zusammenstecken los!

Nehmt euch zunächst 3 Teile und faltet die obere Ecke auf:

IMG_4413

Diese Teile steckt ihr jetzt ineinander:

IMG_4414IMG_4415

Nun wird das dritte Stück in das erste gesteckt, sodass eine Spitze entsteht:

IMG_4416

So verfahrt ihr jetzt mit allen Teilen. Nehmt nun also zwei neue Papierstücke und steckt sie ineinander und dann an ein Teil der Spitze…

So geht es jetzt immer weiter…

Euer fertiger Stern sieht dann so aus:
IMG_4417

Ich habe hier mit drei Farben gearbeitet.
Auch die Größen könnt ihr variieren:

IMG_4419IMG_4421

Die kleinen Sterne habe ich aus Notizzetteln gemacht, die ich jeweils nochmal in geviertelt habe. Den pinken Stern habe ich aus normalen Notizzetteln gemacht. Der Stern rechts ist aus A4 Blättern entstanden.

Bei der Größe und der Farbe könnt ihr also sehr vielfältig sein!

Viel Spaß beim ausprobieren und verschenken!

🙂